Santa Luzia Hängematte und Dekoration erweitert die Produktion der Naturbunten Baumwolle in der Quilombola* Gemeinde

48

Die Textilfabrik aus Paraíba vergrößert den Anbau von dem naturbunten Bio-Baumwolle in São Bento und benachbarten Orschaften. Das Quilombo Terra Nova ist eins der Gebieten, das ausgewählte wurde, um die Ernte zu vermehren, damit das Angebot an Hängematten, Decken, Teppiche und Gardinen, die im ganzen Land verteilt und nach América, Europa, Asien und Afrika exportiert werden, auch vergrößert wird. Die Aktion ist Teil von einem Programm des Unternehmens, um sich mit dem lokalen Produktionsaufbau zu beteiligen.

Die Santa Luzia Hängematten und Dekoration hat immer seine eigne naturbunte Bio-Baumwolle gemeinsam mit den Bauern der Besiedlung Margarida Alves in Juarez Távora angebaut. Jetzt haben wir die traditionelle Gemeinde in São Beto, Brejo do Cruz und Paulist eingeschlossen. “In der Landbesiedlung bei Juarez Távora wird die Produktion von einer Gruppe von Untenehmen in einer Fläche von 15 Hektar ausgeführt. Wir pflanzen jetzt 20 Hektar und können in userer eignen Stadt und Umgebung produzieren, wo das Unternehmen seit 1986 handelt”, bestätigt Armando Dantas, CEO des Unternehmens.

Das Ziel des Anbaus ist die Produktion bei 2020 zu verdoppeln, um die wachsende Nachfrage des Marktes nachzukommen. Die Waren der Hauslinie und Dekoration aus der naturbunten Bio-Baumwolle ist die Antwort auf die Nachfrage nach Produkte, die ethisch und nachhaltig hergestellt werden.

Die Acessoires und Gebrauchsgegenstände, die von dem Unternehmen entwickelt wurden, beinhalten Verantwortung mit der Umwelt, sowie wirtschaftliches und soziales Engagement..

Die soziale Verpflichtung der Santa Luzia Hängematte und Dekoration geht über eine gerechte Bezahlung für das Kilo naturbunter Bio-Baumwolle hinaus. Der Anbau wird durch einen Kaufsgarantievertrag ermöglicht, wobei der bezahlte Preis für das Kilo Baumwolle bewegt sich zwischen den höchsten am Markt. Die Fasern der farbigen Baumwolle war durch die Embrapa Baumwolle – Brasilianisches Unternehmen für Land- und Viehwirtschaft – etwickelt. Dieser Rohstoff trägt zur Entwicklung der Agrikultur durch die Familien Landbearbeitung ohne Umweltbelastung bei.

Der Baumwolle Bausch wächst schon natürlich in Farbenabstufungen, die von Bege bis Braun gehen, ohne jegliche Anfärbung und ohne Gebrauch von Schutzchemikalien. 

Außerdem, da der Anbau nicht bewässert wird und das Gewebe nicht gefärbt wird, hat man eine Wasserersparnis von 87,5% in der Produktionskette vom Feld bis zum Fertigprodukt. Deshalb ist diese umweltfreundliche Naturbaumwolle im nationalen und internationalen Markt begehrt”, erklärt Dantas. Dazu kommt, daß die Frauen, die Kunsthandwerkerinnen der Gemeinden, bei der Herstellung eingeschlossen werden.

Das Program über die Produktionserweiterung der naturbunten Baumwolle des Unternehmens Santa Luzia Hängematten und Dekoration bezweckt die Berufung der Region und der Quilombola* Gemeinde, die schon in der Vergangeheit Baumwolle angebaut hat, zurückzugewinnen. Das Bundesland Paraíba – im Zyklus des weißen Goldes – übernahm eine Führungsrolle bei der nationalen Baumwollproduktion, die in Konkurrenz mit dem internationalen Markt stand. Dantas erklärt, daß die sogenannte Plage des ‚Baumwollkapselkäfers‘ bricht diesbezüglich mit der Führungsrolles des Bundeslandes ab, was die Bauern brachte zu dem Anbau anderer minderwertigen Grundstoffe.

Die Unterstützung der Stadtverwaltung und andere Instituitionen, um die lokale Produktionsgestaltung anzukürbeln.

Mit dem Zweck den Anbau in den Quilombola Gemeinden und anderen Gebieten zu ermöglichen, haben die Stadtverwaltungen Traktoren besorgt, damit das Feld zum Aussaat vorbereitet werden könnte. Das geschah unter Aufsicht von Geraldo Bonifácio von Empaer.

Laut Dantas sollten die Bauern der Gemeinden Mais, Bohnen und Süßkartoffeln nur in der Nebenernte pflanzen, denn der Anbau von Bohnen, zum Beispiel, auch wenn als Ernährungsgut dient, ist nicht rentabel, da der Marktwert dieses Produktes sehr niedrig liegt. Infolgedessen kann die Existenzfähigkeit der Gemeinden nicht garantiert werden.

Mit dieser Initiative bezweckt Santa Luzia Hängematten und Dekoration, daß die naturbunte Baumwolle ein würdiges Einkommen für die betroffenen Familien wieder garantieren kann, damit sie friedlich leben und die Hauptrolle ihre Geschichte auf dem Land übernehmen können.

 

*Quilombolas sind Quilombos Einwohner, typisches Phänomen der Amerikas. Die Quilombos sind Dörfe, deren Siedler von versklavten schwarzen abstammen. Es gibt Quilombos Gemeinden sowohl in Stadtgebieten als auch auf dem Land, die eine Subsistenzwirtschaft betreiben und eine starke Bindung zu der afrikanischen Vergangenheit haben, was sich durch ihr kulturelle Ausdrucksform festellen lässt. In Brasilien gibt es mehr als 1200 Quilombos, davon sind 30 im Bundesland Paraíba. .

Santa Luzia Redes e Decoração

About Santa Luzia Redes e Decoração