SANTA LUZIA HÄNGEMATTEN UND DEKORATION SCHAFFT EINEN HÄGEMMATTEN AUFHÄNGEPLATZ FÜR EIN GEZIELTES PUBLIKUM VON KONGRESSTEILNEHMER UND FORSCHER

Im August hat Santa Luzia Hängematten und Dekoration an der größten Veranstaltung für Forschung und Entwicklung (P&D) und Energieeffizienz (EE) im Energiesektor Brasiliens teilgenommen. Während der IX. Citenel und der V. Seenel wurde auch ein Aufhängeplatz mit Hängematten für die Kongressteilnehmer und Forscher, die sich dem Tema “Innovation und Integration: Lokale Lösung zu Globalen Marktschranken widmeten”.

Santa Luzia Hängematten und Dekoration hat daran teilgenommen, indem es Komfort für die fast drei tausend Teilnehmer aus verschiedenen Regionen geschaffen hat. Jeder hat das Schaukeln der Hängematten erleben dürfen – sogar der von dem Energieministerium Sekretär Fabio Lopes Alves und Thiago de Barros Correia, Aneel Direktor, waren auf der Ausstellung und sahen sich den Raum an.

Die Einladung sicherte dem Unternehmen Santa Luzia Hängematten und Dekoration den Gewwin an Visibilität seines Hauptproduktes von einem gezielten Publikum der Unternehmen aus dem elektrischen Sektor und Instituitionen. Bei dieser Ausstellung, die von der Energisa Stromversorger organisiert wurde, gab es 27 Stände mit ihren technologischen Innovationen. Dieses gab dem Textilunternehmen Santa Luzia die Gelegenheit seine innovative und nachhaltig orientierte Produktion zu präsentieren.

“Wir sind eingeladen worden, an die Veranstaltung teilzunehmen, weil wir mit einem regionalen Produkt arbeiten, das vor Ort fabriziert wird, aber vor allem wegen der innovativen Weise bei der Herstellung unserer Produkte. Unsere Hängematten unter anderen Dekorations- und Gebrauchsgegenständen werden aus Reststoffen hergestellt, die mit wiederverwerteten Fasern aus den PET-Flaschen gemischt sind. Wir entschieden uns für diesen Grundstoff des Nachhaltigkeitskonzeptes wegen, sowie auch aus Gründen einer sparsamen Bewirtschaftung der Mittel”, erklärt Armando Dantas, CEO von Santa Luzia. Die Fasern, die bei der Anfertigung der Stücke verwendet werden, kommen aus dem Industrieabfall. Da die Fasern schon Farbe enthalten, spart man die Etape der Einfärbung und alle Prozeduren, die damit verbunden sind, wie zum Beispiel Strom bei Wassererhitzung.

Ein anderer Grundstoff ist die naturbunte Bio-Baumwolle, deren Bausch schon mit Farbe entsteht, ohne jeglichen Zusatz von Farbstoffen. “Es handelt sich um ein innovatives Produkt, denn der Anbau auf dem Feld wird nicht bewässert, sodaß man schon 87,5% Wasser von der Anpflanzung bis zu der Herstellung in der Weberei spart. Die Einfärbungsprozedur und der Wasserverbrauch sind diejenigen, welche die größten Umweltauswirkungen verursachen. Wir arbeiten daran, das zu verhindern.” Das Untenehmen setzt sich als Aufgabe über den derzeitigen Stand hinauszugehen. Deshalb kündigt der CEO die Installation der Photovoltaikmodule, die in Kürze in der Fabrik montiert werden, um die Sonnenenergie ausnutzen zu können und noch mehr die elektrische Energie zu sparen..

Santa Luzia Redes e Decoração

About Santa Luzia Redes e Decoração